Schatten im Wandel: Die Notwendigkeit effektiven Sonnenschutzes im Zeitalter des Klimawandels

Eine Studie der Repräsentanz Transparente Gebäudehülle

CLIP`N`SHADE Aussenrollo

Inmitten des fortschreitenden Klimawandels steht Deutschland vor einer unausweichlichen Realität: Unsere Gebäude sind auf die steigenden Temperaturen und veränderten klimatischen Bedingungen unzureichend vorbereitet. Eine jüngst veröffentlichte Studie des Ingenieurbüros Hauser (IBH) für die Repräsentanz Transparente Gebäudehülle (RTG) liefert nun eindringliche Beweise dafür, dass außenliegender Sonnenschutz nicht nur eine Komfortfrage, sondern eine dringende Notwendigkeit für die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit unserer Bauweise darstellt.

Die Unausweichliche Hitze

Die Zahlen sprechen eine klare Sprache: Während in Potsdam zwischen 1961 und 1990 im Durchschnitt an 28 Tagen im Jahr Temperaturen über 25 Grad gemessen wurden, prognostizieren Experten für die kommenden Jahrzehnte einen Anstieg auf 58 bis 69 solcher Tage. Ein Szenario, das unsere Gebäude und deren Bewohner vor große Herausforderungen stellt. Ohne adäquaten Sonnenschutz drohen unsere Wohn- und Arbeitsräume regelrecht zu Brutkästen zu werden, warnen die Experten der IBH-Studie.

Eine Lösung von Außen

Die Studie betont, dass der Schlüssel zur Vermeidung dieser Überhitzung in effektiven Sonnenschutzmaßnahmen liegt – speziell in solchen, die außen an den Gebäuden angebracht werden. Rollläden, Außenjalousien und andere Formen des außenliegenden Sonnenschutzes haben sich als äußerst wirksam erwiesen, die Innentemperaturen auch an den heißesten Tagen auf einem erträglichen Niveau zu halten. Dies wird besonders dann effektiv, wenn der Sonnenschutz automatisiert und somit auch in Abwesenheit der Bewohner aktiv ist.

Der Ruf nach politischer Handlung

Die Studie fordert deutlich politische Verantwortung: Die aktuellen Normen und Bauvorschriften sind veraltet und spiegeln nicht die Realitäten des heutigen oder zukünftigen Klimas wider. Die RTG appelliert daher an die Bundesregierung, die Dringlichkeit des Themas zu erkennen und klare Vorgaben für wirksamen Sonnenschutz in die Wege zu leiten. Nur so können Gebäude nicht nur für die Gegenwart, sondern auch für die Zukunft gerüstet sein.

Ein Fenster zur Zukunft

Die Ergebnisse der Studie sind ein Weckruf, der nicht ignoriert werden darf. Wir stehen am Scheideweg: Entweder wir passen unsere Bauweise den veränderten klimatischen Bedingungen an, oder wir zahlen einen hohen Preis – nicht nur finanziell, sondern auch in Bezug auf unsere Lebensqualität und die Umwelt. Außenliegender Sonnenschutz ist dabei mehr als eine Lösung für den Sommer; er ist ein Baustein für eine nachhaltigere, energieeffiziente Zukunft.

Die Zeit zu handeln ist jetzt. Der Schatten, den wir heute werfen, bestimmt das Klima, in dem wir morgen leben werden.

 

Link zur Studie: https://transparente-gebaeudehuelle.de/presse/studie-gebaeude-brauchen-sonnenschutz

 

Haben Sie Fragen zum Artikel oder zum Produkt?

Name(erforderlich)
Ziehe Dateien hier her oder
Akzeptierte Dateitypen: jpg, jpeg, gif, png, Max. Dateigröße: 32 MB.

    Richard Koch Ihr Ansprechpartner

    Richard Koch
    Marketing und Vertrieb

    Telefon: +49 (0) 9391 20-5610
    E-Mail: richard.koch@clipnshade.de

     

    Anschrift

    ClipnShade GmbH
    Dillberg 14-16
    97828 Marktheidenfeld

    CLIP’N’SHADE hat 4.75 von 5 Sternen | 394 Bewertungen auf TrustedShops.de